Pressemitteilung

InStore Lösung auf monatlicher Mietbasis schafft Flexibilität bei Filialexpansion

Detego mit SaaS-Modell für Modehandel

Graz, 29. September 2015 — Detego, Softwarehersteller für Artikeltransparenz im Modehandel, bietet im Rahmen seiner Managed Services seine Software-Produkte jetzt auch als Software-as-a-Service (SaaS) an. In Kombination mit Hard- und Service-Komponenten inklusive Updates können diese zu einem monatlichen Fixpreis pro Filiale mit einer Dauer von 36, 48 oder 60 Monaten gemietet werden. Adressiert werden hierbei insbesondere Unternehmen, die anstelle von CAPEX (Capital Expenditures)- eher OPEX (Operational Expenditures)-Ausgaben bevorzugen. Nach einem Pilot-Filial-Test unter vorher definierten KPIs (Key Performance Indicators) erfolgt eine Skalierung über das gesamte Filialnetz. Textileinzelhändler erhalten so die Flexibilität, eine komplette In-Store Lösung im Falle einer Ladenneueröffnung schnell “aufzuschalten” oder bei Geschäftsschließung “abzuschalten”. Da sie nicht länger durch den Kauf von Softwarelizenzen an einen Anbieter gebunden sind, eröffnet es ihnen die Möglichkeit, ihre IT-Infrastruktur an die Geschäftsbedürfnisse schnell anzupassen. Die Detego Suite ist speziell auf den Bekleidungshändler zugeschnitten, wodurch Neueröffnungen von Stores in wenigen Tagen möglich sind. Bei den Software-Komponenten stehen ein oder mehrere Detego Produkte zur Auswahl. Das gleiche gilt für die Hardware wie etwa die Anzahl und Art der Scanner für die Artikelerfassung. Während der Laufzeit ist ein Austausch der alten Geräte gegen neue möglich, sodass Anwender in den Filialen immer auf dem aktuellsten Stand der Technik sind. Auf diese Weise passt sich die IT-Infrastruktur im Filialbetrieb den sich ändernden Omni-Channel Anforderungen an und das bei einem modellierbaren Mietmodell.

“Einer der Global Player im Sportbekleidungsfachhandel nutzt bereits die Flexibilität unseres Saas-Mietmodells und setzt den Rollout erfolgreich in seiner Filialexpansion um. Kommt eine neue Filiale hinzu, statten wir sie innerhalb weniger Tage mit dem identischen Store-System aus. Für den Kunden ist das ein Routinevorgang ohne einen komplizierten internen Investitionsantrag stellen zu müssen”, äußert Jürgen Reisinger, CFO Enso Detego GmbH.