Pressemitteilung

Software Produkte für Echtzeit-Warenbestände im Store, Lager udn Filal-Controlling

EuroCIS 2016: Detego blickt für Modeeinzelhändler in digitale Store-Zukunft

Graz, 29. Oktober 2015 — Detego, Softwarehersteller für Echtzeitanalyse im Store und Artikeltransparenz im Modehandel, thematisiert auf der EuroCIS 2016 vom 23. bis 25. Februar in Halle 9, Stand C03 die digitale Zukunft im Textileinzelhandel unter dem Motto „Follow your retail future“. Den Kunden an Store und Marke binden, inklusive der technischen Umsetzungsmöglichkeiten, steht dabei im Fokus. So präsentiert das Grazer Unternehmen die Produkte der Detego Suite 4.1. bestehend aus Detego InStore für Echtzeit-Artikeltransparenz im Store und Back-Store, Detego InWarehouse für Bestandstransparenz auf Stückebene im Zentrallager sowie das Filial-Analyse und Controlling Produkt Detego InReports. Detego InStore verhindert „Out-of-Stock“-Situationen, stellt eine optimale Warenpräsentation und Artikel-Verfügbarkeit auf der Fläche sicher. Es liefert umfangreiche Analyse- und Reporting-Funktionalität über den Warenbestand in Echtzeit, die sowohl für den Store Manager, Category Manager als auch die Geschäftsleitung einzigartig sind. Detego unterstützt mit der Suite die Omni-Channel-Strategien der Textileinzelhändler und sorgt für ein durchgängiges Einkaufserlebnis der Konsumenten auf allen Kanälen. Ergänzt wird das Softwareangebot um Managed Services, wie zum Beispiel Software-as-a-Service (SaaS) und verschiedene Finanzierungsmodelle.

Datenanalysen als Entscheidungsgrundlage für Handelsstrategien

In-Store Analytics ist der Schlüssel für eine aktive Steuerung der Stores. Erfolgreich ist nur der Händler, der nichts dem Zufall überlässt. Abverkaufsdaten aus dem Vorjahr oder eine pauschale Größenverteilung in alle Läden auf Basis von Vergangenheitswerten laufen mit der Realität konträr. Echtzeitdaten, die einen Überblick über die aktuellen Warenbestände verschaffen, sind Voraussetzung für ein effektives Handeln. So wird das Thema Analyse von Daten und deren sinnvolle Interpretation als Entscheidungsgrundlage für Handelsstrategien immer wichtiger. Der Einsatz der Detego Produkte gewährt einen zuverlässigen Blick auf die Warenbestände. Händler können diese gezielt steuern und ihre Ware an den Ort der Nachfrage bringen. Detego entwickelt zudem in eigenen Future Think Tanks gemeinsam mit Kunden und Branchenexperten Ideen und Strategien, wie die Big Data Flut im Modehandel aussagefähig und für einen besseren Kundenservice sinnvoll genutzt werden kann.

Fashion Future Store

Die technologische Basis, die Detego liefert, ermöglicht Markenartikelherstellern weiterhin, dem Kunden ein besonderes Einkaufserlebnis in Richtung Fashion Future Store mittels Pop-Up Stores, puristischen Warenpräsentationen im Showroom-Stil oder virtueller Anprobe über „magic mirror“ zu bieten.
„Die digitale Zukunft ihrer Stores beschäftigt den Handel massiv. Die großen Fashion Anbieter sprechen ihre Klientel über faszinierende Technologien, wie zum Beispiel dem virtuellen Spiegel an. Gleichzeitig werden Filial-Entscheidungen vermehrt auf Basis von In-Store Analytic Daten getroffen. Auf der Messe zeigen wir Händlern, wie sie ihre Stores für die digitale Zukunft optimal vorbereiten, um langfristig erfolgreich zu sein“, äußert Uwe Hennig, CEO der Enso Detego GmbH.