Einblicke in den Einzelhandel

  • All
  • Case Study
  • News
  • Produkt
  • Retail
  • Retail Insights
  • Solution Brief
  • Store
  • Whitepaper
Sind Ihre Technologieinvestitionen einseitig, wenn es darum geht, das Kundenerlebnis zu verbessern?
Was ist RFID und wie wirkt es sich auf die Einzelhandelslandschaft aus?
Wie die Digitalisierung des Lagerbestands mithilfe des Internet der Dinge für eine angenehmere und vernetztere Kundenerfahrung sorgt.
Business Reporter und The Telegraph unterhielten sich mit Kim Berknov, Executive Chairman von Detego
Wie Brick and Mortar Stores Technologien implementieren können, um die Lücke zwischen Online- und In-Store Retail zu schließen, sowie das Kundenerlebnis zu verbessern und den Umsatz zu steigern.
Artikel, wo bist du? Moment, ich schau mal eben nach…
Umsatzrelevant und Store-spezifisch
Detego bringt das RFID-basierte Bestandsmanagement mit fortschrittlichen Lokalisierungsfunktionen auf die nächste Stufe.
Intelligente Inventur lässt beides hinter sich
Case Study über ein rekordverdächtiges RFID-basiertes In-Store Projekt.
Wie der stationäre Handel das Messen lernt.
Wie Fashion Stores mit Internet-of-Things-Technologien den Kunden in den Mittelpunkt rücken.
Consumer Engagement im Store
Consumer Engagement erfordert eine proaktive, keine reaktive Verkaufskultur. Das verändert das herkömmliche Set-Up in heutigen Fashion Stores. Sowohl bei den Systemen als auch beim Personal. Ein Blick in den Store.
Alles genau „meins“
Welchen Mehrwert Fashion Stores ihren Kunden durch Chatbots bieten.
Brand Stores, Franchise, Consessions und Webshop
Modeeinzelhändler optimieren Kundenservices und etablieren ein besseres Kunden­verständnis durch akkurate Daten in Echtzeit. Die Detego Software, als Teil der Intel® Retail Sensor Plattform, unterstützt intelligentes Artikelmanagement und „Unified Commerce“.
Echtzeit-Analysen und Artikeltransparenz als Basis Ihrer Strategien.
Fashion Retail und RFID
Engagement am Ort der Kaufentscheidung
Wie der Smart Fitting Room das Shoppingerlebnis verändert und dem Händler gleichzeitig wichtige Insights über Kundenpräferenzen liefert. Ein Store-Highlight für Kunden und Händler gleichermaßen.
Der Modehandel nimmt in der Reaktion auf den digitalen Kunden die Rolle eines Pioniers ein. Das liegt in der Natur der Sache. Schließlich ist der Omnichannel-Mode-Shopper besonders aktiv, präsent und digital experimentierfreudig. Der Handel muss seine Stores also anpassen.
Wie Modehandelsunternehmen Omnichannel-Services erfolgreich umsetzen. Ein Praxis-Leitfaden für eine funktionierende Basis.
Der Kunde im Fokus
Wie der Modehandel das Internet of Things für ein positives In-Store Shopping-Erlebnis nutzt.
In-Store KPIs eröffenen Optimierungspotenziale – für mehr Service am Kunden.
Store-Analytics für gezielten Kundenservice
Pure-, Cross-, Multi-, Omni-Channel-Retailing…Wie Händler sich in ihrem eigenen Buzz-Word Dickicht verheddern und dabei das Wesentliche übersehen: Was will der Kunde?
Der Modehandel stärkt sich mit Live-Daten, Reports und Analysen für seinen Omnichannel-Weg.
Kunde, lauf nicht weg!